Interkulturelle Musikerziehung 2018

oder "Sollen wir jetzt syrische Kinderlieder im Musikunterricht singen?"

Kinderlieder

Kinderlieder aus "Flüchtlingsländern"

landkarte

Hier finden Sie ein Liederheft mit Kinderliedern aus Flüchtlingsländern! Download als pdf.

 

Eine interaktive Musik-Landkarte mit Noten und Musikbeispielen hierzu: Download als exe-Datei (Windows-Anwendung, 19 MB).
Wenn Ihr Virus-Programm Sie vor dem Herunterladen warnt, so ist das ein gutes aber unnötiges Zeichen. Sie können die exe-Datei getrost herunterladen...

--------------------------------------------------

Ausführliche Unterrichtseinheiten zu drei verbreiteten arabischen Kinderliedern:

"tik tik tik", O Suleyman! تك تك تك

Ein durch die Sängerin Fairouz bekannt gemachtes Lied, das in verschlüsselten (kindgerechten) Bildern vom Versuch eines Jungen Mannes seine Geliebte zu "kaufen" handelt.

....

pa pa pa, Unser Opa hat 'nen Esel باب باب باب

Ein in den Medien in vielen Varianten verbreitetes Lied, das die Vorzüge des Esels gegenüber dem Auto auf ironische Weise besingt.

....

"Tiri, tiri, Ya Asfoura" طيري طيري يا عصفورة

Ein harmloses syrisches Lied über Vögel, die die Untaten der Kinder den Eltern verraten.
Man kann es aber auch als die Sehnsucht nach Freiheit aus einem von Krieg geplagten Land lesen.

-------------------------------------------------

Liederbücher auf dem Markt

2019. Hayat Chaoui: Das KIWI Liederbuch. 80 Kinder- und Wiegenlieder aus aller Welt. Helbling-Verlag mit Doppel-CD, 2019 erschienen. Das Liederbuch ist sehr schön gestaltet, ordnet die Lieder nach Themenkreisen, enthält auch Stichwortverzeichnisse zu allen verwendeten Sprachen, den Liedertiteln, den Liedanfängen, den auf den CDs enthaltenen Lieder sowie eine Weltkarte, auf der die vorkommenden Lieder markiert sind. Zu den Liedern selbst formuliert die Autorin kurze Kommentare. Die Arrangements auf den CDs sind schmissig und nach westlichem Kinderpop-Muster gestrikt. Ich empfehle daher, die Lieder zusätzlich in Youtube in einem Original aufzusuchen, das bisweilen noch eine andere "Stimmung" vermittelt. Da die Autorin, die Gesangslehrerin in Wuppertal ist, einen marokkanischen Migrationshintergrund hat, sind vor allem die zahlreichen arabischen Lieder sehr authentisch eingesungen. Insgesamt finden sich unter den 80 Liedern vier aus Marokko, eines aus Algerien, eines aus Tunesien, zwei "arabische Lieder" aus dem Libanon (die also auch in anderen Ländern, vor allem Syrien, bekannt sind), zwei aus dem Iran, drei aus der Türkei. Ob die fünf afrikanischen Lieder auch Kindern aus den Herunftsländern von Flüchtlingen bekannt sind, kann ich nicht beurteilen. Die deutschen Übersetzungen sind gut gereimt, weichen jedoch bisweilen extrem vom Original ab.

2018. Julia Erche und Alexander Jansen haben 17 Lieder sowie Tänze und Spiele von Flüchtlingskindern gesammelt und 2018 in einem zweiten Buch veröffentlicht: "Ich habe meine Märchen mitgebracht", das im Don Bosco-Verlag erschienen ist. Neben Noten und Spielanleitungen gibt es auch eine CD, für die zahlreiche Titel sehr schmissig eingespielt sind. Wer das Buch kauft, kann die Noten und Texte aller Lieder und Singspiele beim Verlag herunter laden.

2018. Pit Budde & Josephine Kronfli: Musik ist Heimat. Mit Kinderliedern aus aller Welt ein Zuhause schaffen. Ökotopia-Verlag, Aachen 2018. Dies ist eine Fortsetzung der beliebten Ökotopia-Reihe "Auf den Spuren fremder Kulturen": neben Liedern (mit Noten, freien Übersetzungen und CD-Einspielungen) werden Kinderspiele (Bewegungsaktionen), szenisch Gestaltungsideen, Fabeln, ochrezepte, Musizierangebote u.a. mitgeteilt. So enthält das 9 Seiten lange Kapitel "Syrien" nur das "Opas Esel"-Lied und der Maghreb-Teil enthält zwei Lieder. Ein Schwerpunkt der nach Regionen/Ländern geordneten Kapitel liegt auf Herkunftsländern von Flüchtlingen (ca. 100 von 150 Seiten).

2017. Julia Erche und Alexander Jansen haben Lieder, Tänze und Spiele von Flüchtlingskindern gesammelt und Anfang 2017 in einem sehr schönen Buch veröffentlicht: "Ich habe meine Musik mitgebracht", das im Don Bosco-Verlag erschienen ist. Neben Noten und Spielanleitungen gibt es auch eine CD, für die zahlreiche Titel sehr schmissig eingespielt sind. Bei vielen Titeln kann man das Original auch auf Youtube finden. Alles in allem, Ergebnis eines vorbildlichen Projekts von angwandter Feldforschung!

2016. Das Land Niedersachsen hat ein Liederbuch "Willkommen Niedersachsen" mit Kinderliedern aus Flüchtlingsländern herausgebracht, die : Info und Download hier! Zur Entstehung des Liederbuchs heißt es: Gabriele Eckstein-Scheuerer hat in Gaimersheim (Kreis Eichstätt, Bayern) zahllose Gespräche mit Flüchtlingen, Migrantenorganisationen, Sozialpädagoginnen und -pädagogen in Flüchtlingseinrichtungen und Musikpädagoginnen und -pädagogen in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern geführt. (Im Gegensatz zu Erche/Jansen 2017 fehlt Hintergrundinformation.)

2015. Ein Lieder- und Projektbuch "RADIO Vielfalt: Lieder und mehr" (Augsburg, 2. Auflage 2015 mit 2 CD's) ist in Augsburg entstanden. Infor über https://www.augsburg.de/aktuelles-aus-der-stadt/detail/radio-vielfalt-das-liederbuch-ist-fertig/, ferner ein Bericht unter http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Was-Kinder-zu-Hause-so-alles-singen-id33779272.html. Das Liederbuch enthält 18 Lieder, die Kinder mit Migrationshintergrund kennen und singen (allerdings noch keine Flüchtlingskinder). Zudem spielen Kinder Radioreporter und führen Gespräche mit Musikern.

 

Zu weiteren arabischen Kinderliedern und deutschen "Willkommensliedern": hier!